Willkommen

Lebenslauf

Aktuell

Werke

Publikationen

Video

Leserstimmen

Verweise

Besucherbuch

Impressum
 
voriges Gedicht nächstes Gedicht

Aus »Traum von Atlantis«. Gedichte 1994, Vers 8682 bis 8705

ADVENT


Wenn die Wege Schnee bedeckte,
Zeit sich ganz im Raum verlor,
Wenn der Gärten buntgescheckte
Schar vergaß das offne Tor,
Laß dem Drachen die Kollekte,
Spann Delphin dem Wagen vor
Und verlaß das abgesteckte
Reich, das zum Kristall gefror.

Sag dem Glanz Fahrwohl und gehe
Auf den Saum Vergessens zu,
Nur der Narr vermeint, er sehe,
Doch die Blindheit preisest du,
Kaltes Licht und Nacht noch ehe
Tag dich riß aus dunkler Ruh,
Wo kein Deuter raunt: verstehe –
Keine Spur entrinnt dem Schuh.

Aller Bindung bar bereiten
Sollst du dich – doch welcher Braut?
Ließ August die Mähder schreiten,
Schien dein Glück auf Sand gebaut,
Doch im Ballspiel der Gezeiten
War dir eins zuerst vertraut,
Und es wird dich ganz erstreiten
Unsichtbar und ohne Laut.