Willkommen

Lebenslauf

Aktuell

Werke

Publikationen

Video

Leserstimmen

Verweise

Besucherbuch

Impressum
 
voriges Gedicht nächstes Gedicht

Aus »Weckruf und Mohn«. Gedichte 1988, Vers 3215 bis 3228

ELFTE STUNDE


Es wurde elf, und da verlor mein Alb
Die Zehn: Gesetz, die Zwölf der Wiederkehr,
Die Bäume hatten keine Namen mehr,
Ich ging und wußte: ich bin außerhalb.

Ich lief im Ruf, im Widerhall, ob wer
Auch diese Zahl, verdienstlos reuig, salb.
Der Mond verschwieg und warf die Dinge falb
In ihre Fremdheit, außerhalb wie er.

Ich dachte, daß ich wohl ein andrer sei,
Dem eine Laune wirre Fragen lieh,
Ein Möglichst-Andrer, zur Verwendung frei.

Ich wachte lang und hab vergessen wie,
Mit schweren Schritten ging der Tod vorbei:
Verlaßner Tag, doch Mitternacht ist nie.