Willkommen

Lebenslauf

Aktuell

Werke

Publikationen

Video

Leserstimmen

Verweise

Besucherbuch

Impressum
 
voriges Gedicht nächstes Gedicht

Aus »Die alte Linde. Zweites Buch«. Gedichte 2013, Vers 41973 bis 41984

HORKA


Der Wehrkirchlinde karger Rest
Wie jener, der von Schlesien blieb,
Hält gleichwohl zäh am Leben fest,
Und zeigt allsommerlichen Trieb.

Der Stamm war einst gewaltig dick
Und trotzte manchem großen Brand,
Nun trägt der Baum den Abschiedsblick
Wie dieses winzig kleine Land.

Laß gehn – bleibt nur die Erde gut,
So gibts genug der Sämerein,
Und wiederkehrn wird unser Mut,
Und auch das Reich wird wieder sein.