Willkommen

Lebenslauf

Aktuell

Werke

Publikationen

Video

Leserstimmen

Verweise

Besucherbuch

Impressum
 
voriges Gedicht nächstes Gedicht

Aus »Die alte Linde. Zweites Buch«. Gedichte 2013, Vers 41985 bis 42004

BERGFELDE


Der Ort in Oberschlesien liegt,
Der Lindensammler weiß davon,
Weil einer Stammumfang besiegt
Die Eiche des Napoleon.

Sie wurzelt an der Kirche da,
Gesund im sechsten Hundertjahr,
Wer je ein solches Wunder sah,
Bleibt allerletzter Zweifel bar.

Ein hoher Zaun umschließt das Feld,
Mit Spitzen drauf, die schmerzen solln.
Ich zweifel, daß der Brauch verfällt
Gleichwohl darüber hinzutolln.

Denn an der Rinde sieht man gut,
Daß manches Stückchen wer entriß,
Der Aberglaub zum Frevel lud,
Es heißt, dies hülfe dem Gebiß.

Ob man auch stärkre Ketten flicht,
Dem Zahnweh folgt die Raserei,
So kümmert auch der Eindruck nicht,
Daß hier ein Volk von Nagern sei.