Willkommen

Lebenslauf

Aktuell

Werke

Publikationen

Video

Leserstimmen

Verweise

Besucherbuch

Impressum
 
voriges Gedicht nächstes Gedicht

Aus »Trichterwinde«. Gedichte 2009, Vers 34464 bis 34483

WEIHNACHTSNACHT


Wenn der Seemann kehrt nach Haus,
Wenn der Krieg in Flandern aus,
Wenn der lang Ersehnte lacht,
Dann regiert die Weihnachtsnacht.

Wenn die Mutter herzt den Sohn,
Wenn der Schwester Harfenton
Haus und Garten himmlisch macht,
Dann regiert die Weihnachtsnacht.

Gott ward Mensch und Krippenkind,
Selbst im Nord erzählts der Wind,
Wenn im Schnee der Schornstein wacht,
Dann regiert die Weihnachtsnacht.

Trubel bringt den Geist zu Fall,
Dem Geschäftssinn wich der Stall,
Wenn man Kerzen schlicht entfacht,
Dann regiert die Weihnachtsnacht.

Nicht nach dem Kalender gehts,
Wo man glaubt, sind Engel stets,
Schätzt du, was sie mitgebracht,
Dann regiert die Weihnachtsnacht.