Willkommen

Lebenslauf

Aktuell

Werke

Publikationen

Video

Leserstimmen

Verweise

Besucherbuch

Impressum
 
voriges Gedicht nächstes Gedicht

Aus »In den Isarauen«. Gedichte 2009, Vers 33010 bis 33029

OSWALDHÜTTE


Von dieser Hütt in Vorderriß
Heißts, daß die Einkehr werd zur Pein,
Wies zuging einst, scheint ungewiß,
Doch Streit zog beim Verkaufe ein.

Im Heustock hat genächtigt müd
Der Tölzer, der den Brombergsteig
Hat angelegt, doch wie verbrüht
Hielts ihn nicht, daß sich Sonne zeig.

Er rannte wie vorm Fuchs der Has
Hinab ins Tal, vom Spuk geplagt,
Auf die Geschichte wuchs kein Gras,
Denn öfters ward solch Weh geklagt.

Genaures ward da keinem kund,
Denn die Betroffnen sind verwirrt,
Wenn Augen starr und schlaff der Mund,
So frag nicht, was im Dunkeln schwirrt.

In neurer Zeit ist dies Legend,
Wer Flüsse aufstaut, Bäche kehrt,
Nicht Flüche der Verstorbnen kennt,
Vielleicht ist er die Müh nicht wert.