Willkommen

Lebenslauf

Aktuell

Werke

Publikationen

Video

Leserstimmen

Verweise

Besucherbuch

Impressum
 
voriges Gedicht nächstes Gedicht

Aus »Marone und Morchel«. Gedichte 2009, Vers 26056 bis 26071

EDELREIZKER


Wenn dich ein Milchling rot beträuft,
Ist dies gewiß ein guter Fang,
Die Maden suchen ihn gehäuft,
Sei froh, wenn dirs zuerst gelang.

Auch daß das Rot noch im Urin
Ersichtlich, schaff dir keine Pein,
Der dir so fest und edel schien,
Wird auch gegessen friedlich sein.

Der Stiel ist rötlich wie der Hut,
Drauf sich konzentrisch Kreise drehn,
Fleisch und Lammellenfarbe gut
Mit dem Orange dem Roten stehn.

So wellig wie der Hut ist nur
Der Kiefernhag, wo gern du streifst.
Er sagt, du bist auf guter Spur,
Wenn du nach einem Reizker greifst.