Willkommen

Lebenslauf

Aktuell

Werke

Publikationen

Video

Leserstimmen

Verweise

Besucherbuch

Impressum
 
voriges Gedicht nächstes Gedicht

Aus »Zwischen Dünwald und Pleiße«. Gedichte 2008, Vers 23426 bis 23445

SCHÖNAU


Schönau unterm Hörselsporne
Zeigt Besuchern manchen Fund,
Die Fossile prunken vorne
Und Gesteine ruhn im Grund.

Hörsels Fauna reiche Arten
Und spezielle Orchideen,
Auf das Aug des Kenners warten,
Der berufen, dies zu sehn.

Auch des großen Musikusses,
Der uns zeigt den Sängerstreit,
Gilt ein Teil des Überflusses,
Der die Exponate reiht.

Nicht zuletzt ist zu berichten,
Daß auch Bechsteins Märchenschatz
Einen Hintergrund zu schichten,
Nicht gescheut ward Müh und Hatz.

Da von Eisenach Minuten
Braucht der Zug in diesen Ort,
Ist dies Ziel wohl zuzumuten
Und man kommt auch rasch hier fort.