Willkommen

Lebenslauf

Aktuell

Werke

Publikationen

Video

Leserstimmen

Verweise

Besucherbuch

Impressum
 
voriges Gedicht nächstes Gedicht

Aus »Orlagau«. Gedichte 2007, Vers 18650 bis 18665

TRAUN


Bahnhof an der Kreuzung schlicht,
Weg zu Weiler, Öd, Kapell,
Brennt im Wärterhäusel Licht,
Wirds im Herzen warm und hell.

Pilz im Korb, im Sacke Kohl,
Und auch mal die Gans im Netz,
War der Bäurin Drittklass wohl
Und des Kaisers Bahngesetz.

Doch seit auch die kleinste Tour
Lechzt nach Diesel und Benzin,
Hüpfen hier die Spatzen nur
Vor mir auf der banken Schien.

Dieser Weiser ist mir recht,
Froh die Hügel anzuschaun,
Wo Gebälk und Ziegel echt,
Birgt die Stunde Gottvertraun.