Willkommen

Lebenslauf

Aktuell

Werke

Publikationen

Video

Leserstimmen

Verweise

Besucherbuch

Impressum
 
voriges Gedicht nächstes Gedicht

Aus »Fliederblüten«. Gedichte 1981, Vers 119 bis 142

ERSTER FROST


Der Sandale
Sanfte Spur
Brach in kahle
Herbstnatur.

Was die Ernte
Galt im Licht,
Der Besternte
Achtets nicht.

Hölzer faulen
Vor dem Dach,
Hunde jaulen
Ungemach.

Was den Tieren
Längst geschah:
Zu verlieren
Sind wir da.

Eine Mauer,
Dornbespickt,
Hat die Trauer
Heimgeschickt

In die Zimmer,
Da sie schmilzt,
Wenn du nimmer
Wachen willst.