Willkommen

Lebenslauf

Aktuell

Werke

Publikationen

Video

Leserstimmen

Verweise

Besucherbuch

Impressum
 
voriges Gedicht nächstes Gedicht

Aus »Idäisches Licht. Zweites Buch«. Gedichte 2006, Vers 12351 bis 12370

WUNDERBAUM


Wunderbaum im Kretalichte
Wasser schätzt und leicht entbehrt,
Schon die biblische Geschichte
Hat den stolzen Wuchs geehrt.

Zeckenförmig sind die Bohnen,
Palmenhaft der Wedelstern,
Die mit dir im Garten wohnen,
Mögen bronzne Blätter gern.

Öl, das die Verstopfung reinigt,
Und des Magiers Künste trifft,
Was der Wunderbaum vereinigt,
Ist beschützt von starkem Gift.

Tödlich ist schon wenig Schale
Für den Menschen, Hund und Laus,
Darum quetsch die ockerfahle
Flüssigkeit nur kalt heraus.

Nur des Bärenspinners Raupe
Frißt sich froh in dieses Fett,
Wenn sie dörrt die Zeckengaupe
Schirmt der Schatten Wandrers Bett.