Willkommen

Lebenslauf

Aktuell

Werke

Publikationen

Video

Leserstimmen

Verweise

Besucherbuch

Impressum
 
voriges Gedicht nächstes Gedicht

Aus »Traum von Atlantis«. Gedichte 1994, Vers 9153 bis 9176

ZWILLING


Wie sind sie doch seltsam verschieden,
Der Arm, der den Heerführer grüßt,
Und der, der im Krieg und im Frieden
Der Huldin den Schlummer versüßt,
Das Gold wird der erste erreichen,
Der andre ist selber ein Zeichen.

Das Bein, das du leicht und gelassen
Als Kreuz oder Waagbalken hältst,
Mag in deine Fußspur nicht passen,
Du gibst ihm die Schwebe und stellst,
Daß dauernd das Kunststück gelinge,
Den anderen Fuß in die Schlinge.

Ob mancher dir Stolz oder Jammer
Als Tagesgefährten bestimmt,
Dein Herz hat die andere Kammer
So offen wie jene, die nimmt,
Und strömt aus dem Schatten das Helle,
Gedenkst du der doppelten Schwelle.

Die Augen einander entschulden,
Und wer deine Nähe nicht flieht,
Wird andre Gefährten nicht dulden,
Er neigt sich dem Spiegel und sieht
Nur Sonne im Dunkel des Weines
Und von deinen Augen nur eines.