Willkommen

Lebenslauf

Aktuell

Werke

Publikationen

Video

Leserstimmen

Verweise

Besucherbuch

Impressum
 
voriges Gedicht nächstes Gedicht

Aus »Der Weiße Falter«. Gedichte 1992, Vers 6629 bis 6642

HOMO SOLARIS


Du kehrst aus Fernen, die ich nicht durchdringe,
Du weißt, dein Auge wird mich überlisten.
Du ordnest zu Gesang und Schweigefristen
Die Zeit, daß eins das andere bedinge.

Um deinetwillen bot verrückten Zwisten
Ich Nahrung und mir selber manche Schlinge,
Verleugnete selbst dich und pries die Ringe
Der Schatten, die die schwarze Raute hißten.

Noch weiß ich nicht das rechte Maß zu gliedern,
Nach deiner Art die Arme zu befiedern,
Die rätseln, ob mir solche Weisheit tauge.

Vielleicht erscheinst du mit verhangnen Lidern,
Doch deinem Dunkel muß das Licht erwidern,
Noch vom Nadir das sonnenhafte Auge.