Willkommen

Lebenslauf

Aktuell

Werke

Publikationen

Video

Leserstimmen

Verweise

Besucherbuch

Impressum
 
voriges Gedicht nächstes Gedicht

Aus »Der Weiße Falter«. Gedichte 1992, Vers 6545 bis 6560

ATLASSPINNER


Rotbrauner Flügler, der Schlangen entrollt,
Geist, der mit Farben und Mächtigkeit bannt,
Grauviolettes Geäader und Gold,
Dreiecke, durchscheinend, magisch entspannt.

Dies ist der Recke, der Berge erhebt,
Unter den Psychen, aus Zartheit geschöpft,
Dies ist der Mantel, zur Krönung gewebt,
Der seinen hungernden Prunkträger köpft.

Kurz ist das Leben, das Nahrung nicht weiß,
Da sich der Puppe unendlicher Traum
Über die Farben von Lohe und Eis
Sichelhaft spannt in den bläulichen Saum.

Aber nicht Dauer allein ist das Glück,
Daß einen Augenblick prunke der Gott
Und sich der Purpur zum Fluge verzück,
Schleppt sich die Raupe als Klumpen und Spott.