Willkommen

Lebenslauf

Aktuell

Werke

Publikationen

Video

Leserstimmen

Verweise

Besucherbuch

Impressum
 
voriges Gedicht nächstes Gedicht

Aus »Marone und Morchel«. Gedichte 2009, Vers 26374 bis 26385

RUNZELVERPEL


Wie eine Glocke hängt das Vlies
Und scheint aus Bienenwachs gemacht,
Das man als Rinnsal fließen ließ
Und nur mit Raumluft kühlte sacht.

Auch ist der Farbton bienenhaft
Und ohne Makel anzuschaun,
Sie klammert sich am hohlen Schaft,
Ich fand sie unterm Heckenzaun.

An Runzeln denk ich nicht, doch geht
Zu Morcheln die Verwandtschaft klar,
Mal dies mal das im Pilzbuch steht,
Mir selber sie bekömmlich war.