Willkommen

Lebenslauf

Aktuell

Werke

Publikationen

Video

Leserstimmen

Verweise

Besucherbuch

Impressum
 
voriges Gedicht nächstes Gedicht

Aus »Orlagau«. Gedichte 2007, Vers 19833 bis 19852

CASTRUM RANIS


Königin im Orlagaue,
Kaiserpfalz und Minnetraum,
Rund und stämmig küßt das Blaue
Bergfried wie den Wolkensaum.

Doppel-Vorburg, Zwinger, Brücke
Salierlehn, dem Stolz gebührt,
Und Erinnrung, wie da Tücke
Nach Canossa hat geführt.

Feste Tore, Brunnen, Speicher,
Sagenriff, der Vorwelt nah,
Keine Feste dünkt mich reicher,
Die ich auf den Fahrten sah.

Tunnel sorgt, daß dies kein Kerker,
Dauert der Belagrung Pflock,
Herrlich künden Giebelerker
Von der Baukunst im Barock.

Diese Mauern anzufassen,
Die so fest wie unser Glaub,
Konnte ich als Kind nicht lassen,
Werds auch nicht, wenn ich ertaub.