Willkommen

Lebenslauf

Aktuell

Werke

Publikationen

Video

Leserstimmen

Verweise

Besucherbuch

Impressum
 
voriges Gedicht nächstes Gedicht

Aus »Weckruf und Mohn«. Gedichte 1988, Vers 2489 bis 2502

AMFORTAS


Wie einer Kerze Rest gestürzten Docht
Aufrichtet und ihm das Verlöschen wehrt,
Hielt ihn sein Erbe, zur Gewalt gekehrt,
Am wunden Herz, das nicht zu Ende pocht.

Das Königskleid, von Liebesleid versehrt,
Vermied der Kranke, den sein Amt befocht,
Das Ende, dessen Zwang er nicht vermocht,
Kam stückweis, mit geballter Qual beschwert.

Und linker Hand stand Vaters Macht und rechts
Das schwanke Kreuz, und den Erlöser trugs,
Vom Speer zerfetzten, blutenden Geschlechts.

Doch Mohn, der Feldern, todgeweiht, entwuchs,
Im Tal des Schreckens und im Lärm Gefechts,
Kommt heim und tötet schwerelosen Flugs.