Willkommen

Lebenslauf

Aktuell

Werke

Publikationen

Video

Leserstimmen

Verweise

Besucherbuch

Impressum
 
voriges Gedicht nächstes Gedicht

Aus »In den Isarauen«. Gedichte 2009, Vers 32910 bis 32969

DER SPUK VON LENGGRIES


Derweil Karl Abrecht, Kurfürst, setzt
Zu Frankfurt auf die deutsche Kron,
Marie Theres den Degen wetzt
Am Inn und an der Isar schon.

Sie brennen, plündern, stehlen was
Sie finden, und es schert sie nicht,
Daß Christus trifft ihr blanker Haß
Und Gottes Waag beim Weltgericht.

Der deutsche König ohne Land!
Man nennt Gerümpel Kür und Staat,
Eh Max in Füssen anerkannt,
Daß Habsburg sei das Supremat.

Makaber scheint der Krönornat,
Da Schinderei und Mord und Brand
Entfesseln ihre Drachensaat
In München und im Oberland.

Etliche hundert Gulden blecht
Der Tölzer, daß der Markt nicht brennt,
Doch wer sich nicht an Mauern rächt,
Bei Gütern keine Hemmung kennt.

So hat die Straß am Dietherloch
Vom Mühlenberg der Gering Hans
Zu strafen Raub und Räuberjoch
Umstellt mit einem Bauernkranz.

Der Bacherbauer nutzt die Flint
Und trifft des Trencken Adjudant,
Daß deutsche Bauern wehrhaft sind,
Werd den Panduren so bekannt.

Paar Wochen später kommn daher
Die Mäntel rot auf Gaißach-Rain,
Sie fordern: Gebt den Bacher her,
Sonst soll nicht lang gefackelt sein.

Doch vom Versteck gibt keiner preis,
Daß es die Rechelkopfenfurch,
So wird an Laub und Stadeln heiß
Gezündelt manche Stunde durch.

Beim Gergen steht ein Marterl hell
Geschnitzt, das kriegt den Pechkranz um,
Die Brennerbubn vernichtens schnell,
Doch all das Wachs, das drum herum,

Verhindert, daß der Brand erfaßt,
Die Muttergottes, die da weint,
Daß sie zu schänden ward verpaßt,
Den Bauern großes Wunder scheint.

So ward das abgebrennte Kreuz
Zur Wallfahrt später, doch der Mob,
Dems Feuer Spaß unds Schrein der Leuts,
Macht auf Lenggries sich im Galopp.

Dort gschieht ein größres Wunder noch,
Am Freithof tun sich Gräber auf,
Es steigt ein Heer aus Sarg und Loch
Lebendig und tut keinen Schnauf.

Da tragen rasch Pandurengäul
Die Herren übern Trattenbach,
Daß keiner, starr im nackten Greul,
Versuche, dies zu hindern, mach.

Denn wenn Bauer fest sich wehrt,
Stehn ihm sogar die Toten bei,
Für jeden, der das Land nicht ehrt,
Dies eine ernste Warnung sei.