Willkommen

Lebenslauf

Aktuell

Werke

Publikationen

Video

Leserstimmen

Verweise

Besucherbuch

Impressum
 
voriges Gedicht nächstes Gedicht

Aus »Marone und Morchel«. Gedichte 2009, Vers 24982 bis 25005

PUPPENKERNKEULE


Leuchtorange im Grün der Wiese,
Zwerg mit tödlicher Magie,
Auf dem Weg zum Paradiese,
Fehlts an Fallenstellern nie.

Einer Raupe Eiweißschätze,
Die für Falterschwingen Maß,
Fingen sich im kleinsten Netze,
Da sie eine Spore fraß.

Fäden schlängeln aus der Puppe,
Die der Weidner jung gehetzt,
Den versorgt die Fesselgruppe,
Der Millionen Klingen wetzt.

Keule von Gestalt und Wesen,
Mumienfresser, Töterschwamm,
Sind die Flügler Plag gewesen,
Wächst der Schmetterlinge-Damm.

Also ist dem Überflusse
Stets ein Bremser hart gesellt,
Denn den Jäger reizts zum Schusse,
Übervölkert sich die Welt.

Solche Kraft war den Chinesen
Medizin und grade recht
Als ein kräftespendend Wesen
Muskeln, Blut und Mannsgeschlecht.