Willkommen

Lebenslauf

Aktuell

Werke

Publikationen

Video

Leserstimmen

Verweise

Besucherbuch

Impressum
 
voriges Gedicht nächstes Gedicht

Aus »Das Jahr des Heils«. Gedichte 2006, Vers 16036 bis 16055

MAGNIFICAT


Die Seele meinen Herrn erhebt,
Sie freut sich, daß der Heiland lebt.
Er höht die Niedrigkeit der Magd,
Daß Kindeskind ihr Jubel sagt.

Er hat ihr große Ehr gebracht,
Da heilig seines Namens Macht,
Und ewig er barmherzig ist
Bei dem, der seinen Namen hißt.

Gewalt in seinem Arm zerstreut
Die Herzen, welche Hoffart freut,
Er stößt die Könige vom Stuhl
Und hebt die Niedern aus dem Pfuhl.

Er gibt dem Hunger jedes Gut,
Weil er den Reichen gar nichts tut,
Er reicht sein Herz als frisches Brot
Und hilft dem Diener aus der Not.

Was er den Vätern redend weiht
Gilt immerdar vor aller Zeit,
Drum alle Ehr dem Vater gleißt,
Dem Sohne und dem Heilgen Geist.