Willkommen

Lebenslauf

Aktuell

Werke

Publikationen

Video

Leserstimmen

Verweise

Besucherbuch

Impressum
 
voriges Gedicht nächstes Gedicht

Aus »Das Jahr des Heils«. Gedichte 2006, Vers 17078 bis 17150

CHRISTOS APOLLON


Fritz Usinger zugeeignet

Augustus zerschlug die Parteien,
Und fügte zum Weltkreis das Reich,
Doch in seinen blühenden Reihen
Erwachte der Zweifel zugleich,
Ob nicht in den weltlichen Trümpfen
Die Seele verkümmre wie Traum,
Das Chaos mit Mücken und Sümpfen
Uns gleichstell den Affen am Baum.

Schon oft wich das Heil dem Gewinsel,
War Hoffnung im Sorgenpfuhl fern,
Einst brachte die schwimmende Insel
Von Hyperboräa den Herrn,
Der brachte das Maß allem Leuchten
Und strengere Formen dem Geist,
Er führte die Dorer aus feuchten
Gefilden in Berge, vereist.

Die Schönheit entstand dieser Härte,
Choräle von Waffen und Wehr,
Die Kette des Höllenhunds zerrte
Die Freien im Traume nicht mehr,
Kykladen von Männern und Frauen
Besangen das delische Glück,
Und meinten, das Wimmern und Grauen
Kehr niemals ins Leben zurück.

Da sah in der syrischen Wüste
Ein Seher den Drachen der Nacht,
Und in den Mysterien begrüßte
Die Jünger ein Nahn fremder Macht,
Der Kampf zwischen Unheil und Gnade
Ist niemals entschieden und feil,
Der Kämpfer verwaltet die Pfade
Für jegliches Suchen nach Heil.

Er schart einen Kreis der Gefährten
Und kommt in die Stadt, wo die Schrift,
Jahrtausende weiß, sie zu werten
Uraltes der Hohpriester trifft,
Die Botschaft, das Herzblut sei näher
Als Heilsriten, trickreich, formal,
Bei Gott, ruft die Wächter und Späher
Und Neider in größerer Zahl.

Man schlägt ihn ans Kreuz, von der Meute
Bespieen, geschlagen, geschmäht,
Sein Leiden, sein Bluten erneute
Den Äon, der mürb war und spät,
Er zeugt, daß uns Erde und Sonne
Geliehn aus der Schöpfungsgewalt,
Nicht feststehn aus Reichtum und Wonne,
Das Opfer sorgt für den Erhalt.

Die Glaubenden, die er beseelte,
Zerschlugen den älteren Gott,
Was einig sie bindet, verhehlte
Bekehrung mit Schwert und Schafott,
Er hat nicht Pilatus erlitten,
Die Eiche des Donar zu fälln,
Er wollte nicht büßen und bitten,
Der Rachsucht die Waffen zu stelln.

So stritt wider geistferne Täufer
Aus Liebe und Mut die Allianz,
Die rastlosen Seelenverkäufer
Verfehlten die Heilsbotschaft ganz,
Wie in Talismanen von Jade
Gemengt sind Struktur und Gewicht,
So sei uns die christliche Gnade
Vereint mit dem griechischen Licht.

Das doppelte Erbe zu formen,
Blieb Platon in Mönchszellen wach,
Schuf Dürer die Heilsgestalt-Normen,
Erklangen die Fugen von Bach,
Erfuhren wir Luther als Leuen
Und reimte Silesius so gern,
Daß delische Schöpfungen freuen
Die Welt und den himmlischen Herrn.